HomeReferenzen > P+B Neuss GmbH

Energiekonzept für P+B Neuss GmbH

Auftrag: Erstellung einer Machbarkeitsstudie im Rahmen der Förderung „Wärmenetze 4.0“-Modul 1 für die Umwandlung eines ehemaligen Industriegeländes zu einem Baugebiet 

Kunde: P+B Neuss GmbH

Details:

In Zusammenarbeit mit P+B Neuss GmbH wurde eine Machbarkeitsstudie im Rahmen der Förderung „Wärmenetze 4.0“-Modul 1 für die Umwandlung eines ehemaligen Industriegeländes zu einem Baugebiet erstellt. Es handelt sich bei dem Gebiet um ein 8,5 Hektar großes Quartier mit 11 Baufelder und ca. 120.000 m² Gesamt-BGF.

Im Rahmen der Bearbeitung wurden verschiedene Wärmeerzeuger analysiert, betrachtet und bewertet. Aus den Ergebnissen wurden konkrete Möglichkeiten für dezentrale und zentrale Wärmeversorgung aufgezeigt und das „kalte Nahwärmenetz“ als favorisierte Versorgungslösung herausgearbeitet. Für diese Variante wurde eine Entwurfs- und Genehmigungsplanung durchgeführt, die im Projektverlauf mit allen relevanten Gewerken abgestimmt wurde. Die Projektentwickler P+B Neuss GmbH wurden im weiteren Verlauf bei der Durchführung von Probebohrung für Erdwärmesonden sowie bei der Fördermittelakquise begleitet. Das kalte Wärmenetz befindet sich in der Bearbeitung der energielenker in der Förderung BEW-Modul 2. Der erste Bauabschnitt wird im Jahr 2024 umgesetzt.

Leistungen auf einen Blick:

  • Untersuchung von Photovoltaik-Anlagen
  • Entwicklung von zentralen und dezentralen Energieversorgungskonzepten
  • Ökonomische und ökologische Bewertung der Energieversorgungskonzepte
  • Beteiligungsprozess und Öffentlichkeitsarbeit
  • Simulation verschiedener Wohngebäude nach Effizienzhausstandard mit Kostenanalyse
  • Analyse der ermittelten Daten zur Ermittlung von Einsparpotenzialen
  • Analyse verschiedener Heiztechnologien
  • Weitere Planung zur Umsetzung
  • Fördermittelberatung