HomeBlog > Contracting und Betriebsführung

Contracting und Betriebsführung

Entlastung für Anlagenbetreiber

Steigende Energiepreise und Vorgaben der europäischen und nationalen Klimaschutzpolitik erfordern einen schrittweisen Umstieg auf erneuerbare Energien zur Wärme-, Kälte- und Stromversorgung. Contracting-Modelle stellen für Kommunen, Unternehmen, Einrichtungen des Gesundheitswesens sowie Bestandshalter von Wohn- und Gewerbeimmobilien eine einfache und kostengünstige Möglichkeit dar, die Energieeffizienz von Gebäuden zu steigern, Energiekosten zu senken und nachhaltige Energielösungen umzusetzen.

Erfahren Sie hier mehr zu verschiedenen Contracting-Modellen und wie energielenker als Contractor bei der Umsetzung unterstützen kann.

Was ist Contracting?

Contracting ist eine bestimmte Form des Vertragswesens im Bereich der Energieversorgung. Dabei übernimmt ein Energieversorger oder spezialisierter Dienstleister ausgewählte Energiedienstleistungen, welche die Planung, die Installation und die Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen bis hin zur Betriebsführung und Wartung von Energiesystemen umfassen.  Kern des Geschäfts ist zumeist die Auslagerung der Investitionen für die Errichtung oder Modernisierung von Energiesystemen. Der Kunde muss selbst keine Investitionen tätigen. Stattdessen zahlt dieser vertraglich vereinbarte Preise für die genutzte Energie oder Gebühren für die Bereitstellung der Anlagensysteme.

Welche Contracting-Modelle gibt es?

Es gibt inzwischen viele unterschiedliche Arten des Contractings. Dazu zählen u.a.:

  • Energieliefer-Contracting
  • Energiespar-Contracting
  • Betriebsführung
  • Photovoltaik-Contracting
  • Ladeinfrastruktur-Contracting
  • Quartiers-Contracting

Energieliefer-Contracting

Energieliefer-Contracting beschreibt die klassische Form des Contractings. Der Contractor finanziert, baut bzw. saniert und betreibt die Energieerzeugungsanlage und liefert dem Kunden die gewünschte Nutzenergie (Wärme, Kälte, Strom etc.) Der Kunde muss nicht investieren, ist von allen Aufgaben der Energiebeschaffung und Betriebsführung entlastet und profitiert mit langfristig kalkulierbaren Energiepreisen von Energie- und Kosteneffizienz. Energieliefer-Contracting eignet sich sowohl für Bestandsimmobilien als auch für Neubauten und zeichnet sich durch den Einsatz von moderner und hocheffizienter Technik sowie regenerativer Energien aus.

Energiespar-Contracting

Beim Energiespar-Contracting steht neben einer effizienten Energieerzeugung die Senkung des Energieverbrauchs im Vordergrund. Dafür werden zunächst Einsparpotentiale in den Bereichen Energieerzeugung, Haustechnik und Gebäudehülle identifiziert. Die daraus abgeleiteten energetischen Sanierungsmaßnahmen werden vom Contractor übernommen. Der Kunden wiederum finanziert schließlich die Maßnahmen aus den nachgewiesenen Einsparungen bei den Energiekosten.

Betriebsführung

Für Kunden, die selbst in ihre Energieerzeugungsanlagen und Haustechnik investiert haben oder investieren wollen, bieten sich Betriebsführungsmodelle an. Der Betrieb der Kundenanlage durch einen professionellen Dienstleister zielt auf eine Optimierung der Versorgungssicherheit sowie der Energie- und Kosteneffizienz ab. Der Umfang der Leistungen kann dabei sehr individuell gestaltet werden und Aufgaben der technischen Betriebsführung, des Energieeinkaufs und kaufmännisch-administrativen Abwicklung umfassen.

Technische Betriebsführung

Das Ziel der technischen Betriebsführung ist ein störungsarmer, effizienter und ordnungsgemäßer Anlagenbetrieb. Dazu gehören die Überwachung regelmäßiger Wartungen und Instandhaltungsarbeiten sowie die Verfolgung von wiederkehrenden Prüfpflichten und behördlicher Auflagen. Darüber hinaus können Kunden auch bei der Optimierung ihres Energieversorgungskonzeptes im Hinblick auf Energieeffizienz, Versorgungssicherheit und Kosteneinsparungen beraten werden.

Kaufmännische Betriebsführung

Bei kaufmännischen Energiedienstleistungen übernimmt der Contractor alle Aufgaben und Pflichten einer ordentlichen kaufmännischen Betriebsführung bis hin zur umfänglichen Geschäftsbesorgung von Energieproduktionsunternehmen. Auch die Bereiche Energieeinkauf und -verkauf, Antragstellung zu Energie- und Stromsteuererstattungen oder Kalkulation und Finanzierung von Investitionsvorhaben sind Teil dieser Art der Betriebsführung.

Photovoltaik-Contracting

Modell zur Funktion von Photovoltaik Contracting.
Modell zur Funktion von Photovoltaik Contracting.

Mit Photovoltaik-Contracting lässt sich eine dezentrale, klimafreundliche und günstige Stromversorgung umsetzen. Auf der vom Kunden zur Verfügung gestellten Dach- oder Freifläche errichtet der Contractor eine PV-Anlage und betreibt diese anschließend. Die anfänglichen Investitionen sowie der technische Betrieb entfallen somit für den Kunden. Des Weiteren profitieren der Immobilienbesitzer und/oder die Mieter, da sie den erzeugten Strom selbst nutzen können.

Ladeinfrastruktur-Contracting

Ladeinfrastruktur-Contracting stellt für Unternehmen, Kommunen und Standorteigentümer eine Möglichkeit dar, ihren Mitarbeitenden, Bewohnern oder Kunden Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge bereit zu stellen, ohne Investitionen tätigen zu müssen oder für den Betrieb der Ladesäulen verantwortlich zu sein. Außerdem wird hierdurch der Ausbau des Ladenetzes insgesamt gefördert und Elektromobilität weiter etabliert.

Ladeinfrastruktur-Contracting für Immobilien- und Hotelbesitzer mit energielenker invest realisieren.
Quartiers-Contracting für Städte und Kommunen.

Quartiers-Contracting

Contracting-Lösungen für ganze Quartiere und Stadtteile erfordern integrierte Lösung bei der verschiedene Energiesysteme und -dienstleistungen gebündelt werden, um eine effiziente und intelligente Energieversorgung und -nutzung zu gewährleisten. Ziel ist es eine nachhaltige und ganzheitliche Energieversorgung für das Quartier zu realisieren. Für moderne Stadtquartiere bietet sich die Planung, Errichtung und die Betriebsführung einer vernetzten Infrastruktur an. Neben der Versorgung mit Wärme beinhaltet dies auch Mieterstromangebote, die Bereitstellung einer Ladeinfrastruktur, LoRaWAN-Netze und weitere IoT-Lösungen.

Vorteile von Contracting

Noch nicht überzeugt? Hier finden Sie alle Vorteile des Contractings auf einen Blick:

  • Keine Investitionen und Betreiberrisiken
  • Versorgung mit Energie zu garantierten Qualitäten, Mengen und Preisen
  • Einsatz von moderner, hocheffizienter Technik und erneuerbarer Energie
  • Verbesserung von Anlageneffizienz und Versorgungssicherheit
  • Reduzierung von Strom- und Wärmekosten
  • Betriebswirtschaftlich optimierter Betrieb der Anlage
  • Entlastung von technischen und administrativen Aufgaben
  • Kein zusätzlicher Personalaufwand
  • Hohes Maß an Planungs- und Kostensicherheit
  • Mögliche Wertsteigerung der Immobilie

Unsere Leistungen

Sie möchten die PV-Potentiale auf Ihrer Immobilie nutzen, planen den Aufbau von Ladeinfrastruktur oder die Modernisierung Ihrer Wärmeerzeugungsanlage? Wir beraten Sie gerne bei der Suche nach der besten Contracting-Lösung für Ihr Vorhaben und kümmern uns um die komplette technische Realisierung, die Finanzierung und den laufenden Betrieb. Energielenker begleitet Sie als zuverlässiger Partner in Ihrem Transformationsprozess zu mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Profitieren Sie von unserer Erfahrung als Anlagenbetreiber und geben Sie den Betrieb Ihrer Energieerzeugungsanlage in professionelle Hände.

Zu unseren Contracting-Lösungen für Ihre Energieversorgung zählen:

Das energielenker Contracting Portfolio

Deutschlandweit betreiben wir Heizzentralen, BHKW-Standorte und Nahwärmenetze und versorgen unsere Kunden zuverlässig mit Wärme, Dampf, Kälte und Strom.

21 Standorte

5 MW elektrische Leistung
30GWh Stromproduktion

30 MW thermische Leistung
38 GWh Wärmeproduktion

24 BHKW von 20 bis 800 kW

Gärtnereien, Krankenhäuser, Hochschulen,
Wohnheime, Wärmenetze, …

Ansprechpartnerin Katrin Mährlein.

Katrin Mährlein

Ansprechpartner Dr. Rainer Quante.

Dr. Rainer Quante